Foto: © Lawrence Manning/Corbis - Lizenzfrei

Übersicht: Französisch

Im Wahlpflichtfach Französisch werden allgemeine grundlegende, aber auch vertiefende Kenntnisse der französischen Sprache und Kultur vermittelt, dabei wird auch auf Praxisbezogenheit Wert gelegt. Die Fachwissenschaft unterteilt sich in vier Schwerpunktgebiete:


Erlernen und Beherrschen der Sprache

Nach Durchführung eines Einstufungstests nimmt man an Sprachkursen entsprechend dem eigenen Kenntnisstand teil. Vorkenntnisse sind dabei definitiv von Vorteil.
Nach dem Erlernen oder Auffrischen der Grundkenntnisse in Grammatik und Wortschatz im ersten Studienjahr (bei guten Vorkenntnissen und eingangs bestandenem Sprachtest kann auch direkt an den Sprachkursen des zweiten Studienjahrs teilgenommen werden) folgen verteilt über die sechs Studiensemester vertiefende Sprachkurse. Dabei werden fachsprachliche und alltagstaugliche Fähigkeiten, wie z.B. Wirtschaftsfranzösisch, Präsentationstechniken und Fachsprachliche Übersetzung, erworben.

Landeskunde
In Vorlesungen des ersten Studienjahres werden die französische Geschichte, Politik, Medienlandschaft und Lebensart näher beleuchtet. Dies gibt dem Studierenden einen Überblick über die Kernprobleme, Sachverhalte und aktuellen Ereignisse Frankreichs und der Frankophonie.
Die Kurse vermitteln und erklären die französische Identität, was gerade für Kulturwirte wichtig ist.

Literatur
Nach einer Einführung in die Literaturwissenschaft im ersten Semester wird in den folgenden 4 Semestern die frankophone Literatur aus diversen Epochen anhand ausgewählter Beispiele im Hinblick auf ihre gesellschaftliche und kulturelle Bedeutung untersucht.

Linguistik
Das linguistische Modul bringt im ersten Semester methodische Grundfertigkeiten bei. In den weiteren 4 Semestern werden die Eigenheiten des Französischen in linguistischer Hinsicht untersucht. Dabei werden unterschiedliche Bereich der Sprachwissenschaft behandelt wie die Soziolinguistik (Interaktion von Sprache und Gesellschaft), die Pragmatik (Verwendung von Sprache) oder die Semantik (Bedeutung sprachlicher Zeichen).

Sowohl in den literatur- wie auch in den sprachwissenschaftlichen Veranstaltungen werden allgemeine Kompetenzen im wissenschaftlichen Arbeiten und im Umgang mit Hilfsmitteln erworben.

Ab dem 5. Semester erfolgt eine Spezialisierung auf Literatur- oder Sprachwissenschaft. Die Bachelor-Arbeit kann dann in Anlehnung an ein Hauptseminar aus dem jeweiligen Vertiefungsmodul geschrieben werden.
Es sind insgesamt 62 Credit Points zu erwerben.

Offizielle Beschreibung: Französisch im Rahmen des Kulturwirt Studiums

Studienverlaufsplan